Rispondi

Geeignete Programme

frankiech
male
Messaggi: 3

Geeignete Programme

Messaggio 02 novembre 2014, 12:06

Bin wahrscheinlich am falschen Ort hier ... Ich suche eigentlich nach einem "Oberforum", nicht schon programmspezifisch, denn genau dies wäre mein Hauptanliegen:

Wo kann ich die Vor- und Nachteile der Dutzende von Programmen vergleichen und diskutieren?

Welche Programme sind geeignet wofür? Welche sind eher für die Ahnenverwaltung (datenbeankorientiert) und welche eher für die Stammbaumerrichtung (grafik-, druck- oder weborientiert)? Und wie ists mit dem ewigen Zwang zum Updaten auf neue (Windows-)Versionen? Welche machen da am besten mit?

Ich habe vor beinahe 20 Jahren mit Ahnen begonnen und seitdem (Win95) den Anschluss komplett verloren und das Programm schlummert seit ewigen Zeiten unbenutzt vor sich hin. Meine Forschungsergebnisse habe ich in Word- und Excel dokumentiert. Wenn ich mir noch einmal die Mühe mache, Hunderte von Datensätzen in ein Genea-Programm einzutippen, möchte ich es diesmal nicht wieder "für die Katz" tun, sondern mit der Möglichkeit, sie auf Dauer benutzen und editieren zu können ....

Und zu guter Letzt: In welchen Programmen kann man gewisse Darstellungszeichen und/oder länderspezifische Frames auch selbst erstellen oder editieren? Ich möchte nicht einfach ein festinstalliertes Sonderzeichen für Geburts-, Taufdatum usw. übernehmen müssen oder auch den (nur für die Schweiz typischen) Bürgerort erfassen können - auch wenn das Programm ihn nicht vorgesehen hat. Welche Programme sind in dem Sinn eher offen und welche lassen dir keine Gestaltungsfreiheit? Und a propos Schweiz: Weiss jemand allenfalls gar von Einführungskursen für geeignete Programme, die hier angeboten werden?

Fragen über Fragen ... Danke für eure Tipps!

tim52mer
tim52mer
Moderator
Messaggi: 1291
Albero : Non grafico
Vedere il suo albero genealogico
Hallo,

ich glaube ein Programm das alle diese spezifischen Funktionen unter einem Dach bringt wurde noch nicht geschreiben.

Mein persönlich genutztes Programm ist Geneweb, es ist am nächsten an der Form von Geneanet angelehnt und existiert sowohl für Windows, Mac und Linux. Ein anderes Programm mit enorm vielen Funktionen und über Applets erweiterbar ist Gramps. Es liegt für Windows und Linux vor. Abschließend noch ein einfaches und Benutzerfreundliches Programm für Windows, Ahnenblatt.

Alle diese Programme erlauben den Export in mehreren Formaten, notament natürlich GEDCOM, das internationale Genealogie-Format, ausserdem sind alle drei Programme kostenlos.

Sie können natürlich auch Ihren Online-Stammbaum bei Geneanet (wenn bereits vorhanden) über die Datensicherung als Gedcom-Datei auf Ihren Computer runterladen und in jedes der genannten Programme importieren. Das geht schneller und ist einfacher als Exel Tabellen abzutippen. :)

MfG,
Heinz

eruedin
eruedin
Messaggi: 45
Albero : Non grafico
Vedere il suo albero genealogico
tim52mer ha scritto:
03 novembre 2014, 20:50
Ein anderes Programm mit enorm vielen Funktionen und über Applets erweiterbar ist Gramps.
Ich habe seinerzeit ziemlich viele Programm evaluiert, als sich meinem Vater Ihre Fragestellung stellte. Ich installierte ihm dann Gramps und Heredis, letzteres als Prüfversion und importierte ihm in beide den gleichen Datensatz. Obwohl er gegenüber open source mehr als skeptisch war, blieb er wegen der enorm vielen Funktionen bei Gramps. Ich meinerseits kann sagen, dass es trotz dieser Vielseitigkeit einfach zu bedienen ist, da ich nur alle paar Monate mit Gramps arbeite, wenn mein Vater ein technisches Problem hat, was problemlos geht.

Übrigens: Gramps gibt es nicht nur für Windows und Linux, sondern auch für MacOS und BSD.

bbernstein
bbernstein
Messaggi: 56
Albero : Grafico
Vedere il suo albero genealogico
Hallo!
Ich habe es seit einiger Zeit  mit Ahnenblatt versucht. Es ist kostenlos herunter zu laden, kommt mit Ahnenschwund zurecht, und ist einfach zu bedienen. Ich glaube ich bleibe dabei.

Grüße Brigitte

frankiech
male
Messaggi: 3
Danke - klingt interessant. Noch eine Frage, wie Sie Datensatzes für Ihren Vater importiert haben: Ich nehmen, es handelte sich dabei schon um GEDCOM-Dateien? Solche habe ich eben noch nicht, alle meine Zusammenstellungen habe ich generationenweise in WORD erfasst. Da bleibt mir wohl kaum etwas anderes als das Abtippen jedes einzelnen Datensatzes - oder gibt's für das Importieren in ein Programm oder das Umwandeln in GEDCOM irgendeinen Trick?

bbernstein
bbernstein
Messaggi: 56
Albero : Grafico
Vedere il suo albero genealogico
Hallo
Wenn Sie in Ahnenblatt einmal alles eingetippt haben, kann es auch per  GEDCOM - Datei verschickt werden. Das ist eine praktische Sache, ich habe zum Beispiel zwei Bekannte deren Ahnen  meine Ahnenlinien kreuzen. Wenn die was finden was bei mir passen könnte schicken sie es immer mit GEDCOM Datei. Ich kann es dann vergleichen und natürlich irgend wann auch überprüfen. Ich mache es im umgekehrten Fall genauso.
Schöne Grüße Brigitte

eruedin
eruedin
Messaggi: 45
Albero : Non grafico
Vedere il suo albero genealogico
frankiech ha scritto:
31 gennaio 2015, 18:45
in WORD erfasst. Da bleibt mir wohl kaum etwas anderes als das Abtippen jedes einzelnen Datensatzes (...) irgendeinen Trick?
Das ist in der Tat eine interessante Frage. Und ich hätte das Abtippen bis vor wenigen Minuten noch bejaht. Doch offenbar geht es - zumindest bei grösseren Datensätzen - einfacher, vorausgesetzt, die Worddokumente sind zumindest in sich selbst einheitlich aufgebaut. Hier die drei Wege, wie man ein Worddokument in eine GEDCOM-Datei konvertieren kann:
- Bereits 2002 gab es eine Lösung mit ResEdit für MacOS: http://archiver.rootsweb.ancestry.com/th/read/GENANZ/2002-10/1036042307
- Etwas aktueller die englischsprachigen Hinweise auf der Seite http://wiki.phpgedview.net/en/index.php/Convert_an_ancestor_list_document_to_Gedcom (mit Excel-VBA)
- Der beim Überfliegen einfachste Weg scheint mit hier http://www.tedpack.org/text2ged.html beschrieben zu sein.
Wichtig: Arbeiten Sie auf jeden Fall mit einer Kopie Ihrer Worddokumente - so geht nichts verloren, wenn etwas schief läuft.

Zur ersten Frage: Ja, es hat sich um eine GEDCOM-Datei gehandelt, die ich von meinem Bruder bekommen habe.

doschek
doschek
Messaggi: 9
Albero : Grafico
Vedere il suo albero genealogico
Hallo Zusammen!

Auch wenn die Postings weit zurückliegen, aber vllt. sucht der eine oder andere nach Programmen.

Ich benutze Ahnen-Chronik und das umfasst so ziemlich das, was Du, frankiech, wünschen würdest:
Welche sind eher für die Ahnenverwaltung (datenbeankorientiert) und welche eher für die Stammbaumerrichtung (grafik-, druck- oder weborientiert)? Und wie ists mit dem ewigen Zwang zum Updaten auf neue (Windows-)Versionen?
Für einfachen Baumstammmöglichkeit reicht es auch, kommt auf die Wünsche an. Zu den Update-Versionen kann ich sagen, dass ich nach einem Wechsel nicht mehr klar kam (von win7 auf win8). Ich schrieb den Support an und bekam kostenlos einen neuen Code für die Version, die damit arbeitet. Die Daten kann man online abspeichern und kann sie in genealogy wieder finden, sodass andere automatisch was davon haben. Von win8 auf win10 war es kein Problem.

Sollte man mehrere online-Stammbäume haben (ich z.B. in Ancestry, MyHeritage und Geneat), kann es bei einer Synchronisation zu Problemen kommen, die Daten stimmen nicht mehr unbedingt überein. Die GEDCOM-Datei jedes online-Stammbaum ist etwas anders. Alle herunterladen und synchronisieren kann ich nicht empfehlen. Besser, Ahnen-Chronik auf den laufenden zu halten und von dort die GEDCOM hochladen. Ein Drübersehen in den Stammbäumen ist trotzdem empfehlenswert.

Die kostenlose Testversion gibt es nur für ein paar Generationen und einer bestimmten Anzahl von Personen. Zum Reinschnuppern reicht es. Bei einem Familienzweig hab ich nun 11 Generationen. Was man zum Test eingegeben hat und sich für die Kaufversion entscheidet, braucht die Daten nicht mehr neu einzugeben, das wird automatisch übernommen.

Was mich allerdings stört: die Dokumente werden nicht in die Datenbank aufgenommen, sondern nur verlinkt. Einen festen Ordner im PC muss es geben. Ich hab mal die Anregung geschickt, ob es auch möglich sei, dies zu ändern, wenn man die Dokumente auf einem Stick hat, ebenso automatisch eine Verlinkung vorgenommen wird. Mal sehen, was sie daraus machen.
Ich möchte nicht einfach ein festinstalliertes Sonderzeichen für Geburts-, Taufdatum usw. übernehmen müssen oder auch den (nur für die Schweiz typischen) Bürgerort erfassen können - auch wenn das Programm ihn nicht vorgesehen hat.
Diesen Vorschlag hab ich auch eingeschickt. Ich möchte nämlich gern ein Zeichen für Kind(er), dass auf dem ersten Blick erkennbar ist. Aber schau es einfach mal an: http://www.ahnen-chronik.de/

Ist halt was für die, die mehr abspeichern wollen als nur die "obligatorischen" Daten. Wer nicht mehr eingeben will, als was es in Ahnblatt, Stammbaum o.ä. zur Verfügung steht, braucht es nicht. Warum umfangreich, wenn es günstigere oder gar kostenlose gibt? ;-)

LG, Manuela

estiefel42
estiefel42
Messaggi: 38
Albero : Grafico
Vedere il suo albero genealogico
Hallo zusammen,
ich bin erst vor einer Woche (mehr oder weniger zufällig) auf Geneanet gestoßen - und begeistert.
Weil ich seit 2003 mit GenoPro arbeite, habe ich hier im Forum natürlich gleich unter 'Genealogie Software Programme' nach den GenoPro-Freaks gesucht. Aber leider erfolglos, denn dort sind nur die relativ bekannten Programme Ahnenblatt, PCAhnen, FTM und PAF aufgeführt. Auf meine erstaunte Frage hin, hat Heinz mir geraten das Thema doch hier mal zu posten.

Also, gibt es hier noch andere GenoPro User?
Es ist m.E. das Programm mit den meisten Möglichkeiten seine Ahnen so zu dokumentieren, dass man selbst zufrieden ist.
Natürlich sind die Ansprüche total verschieden und ich sehe jetzt schon auch große Vorteile bei Geneanet.
Die Unterschiede hier aufzuzählen und zu bewerten wäre müßig, wenn man sich nicht sicher ist, ob das überhaupt jemand liest.
Wer sich für GenoPro interessiert, kann sich ja mal meine website anschauen und mich dann kontaktieren ...
http://erhardt-stiefel.de/stammbaum/intro_d/default.htm

Rispondi

Torna a “PCAhnen”